Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr | Samstags 10:00 - 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)30 546 199 10

Sophia Thomalla: Abschied vom Mini-Tattoo

Wilde Spekulationen, Panikaufschreie im Netz: Sophia Thomallas Instagram-Beitrag, der sie in der Berliner Schönheitsklinik „Flawless Medical Beauty“ unter gezückten Lasern auf einer Kosmetikliege zeigt, sorgt gerade für virtuelles Chaos. Lässt sich die 27-Jährige etwa ihre vielen Tattoos entfernen, die längst zum Markenzeichen geworden sind? Das wäre wie tausend Nadelstiche in die Herzen der Fans, entsprechend aufgewühlt waren die Reaktionen. „Bitte nicht!“, „Das kann nur ein dummer Scherz sein“ und so weiter … GRA ZIA hat sicherheitshalber mal direkt bei Sophia nachgehakt und kann Entwarnung geben: „Ich habe mir nur das eine Tattoo vom Mittelfinger entfernen lassen“, beruhigt die Schauspielerin. „Den Schriftzug ,Yeah‘, bei dem das ,a‘ ein Herz war. Es ist lange her, dass das Motiv gestochen wurde, und leider ist die Tinte dort nie richtig angenommen worden.“

Eva Maria Ringer, Geschäftsführerin von „Flawless Medical Beauty“, rückte der Tätowierung mit dem YAG -Laserverfahren zu Leibe: „Sophias Haut wurde nach der Reinigung an der zu behandelnden Stelle örtlich betäubt“, erklärt sie. „Danach haben wir das Tattoo mit dem Laser punktiert. Mindestens drei Sitzungen à zehn Minuten wird es brauchen, um es vollständig zu entfernen.“

Grundsätzlich lasse sich jedes Tattoo entfernen. „Jede Farbe wird mit einer anderen Wellenlänge behandelt. Nach einer Woche ist die Hautoberfläche vollständig verheilt.“ Schmerzen? Gibt es kaum. Sophia Thomalla: „Ich bin nicht aus Zucker, und wir Mädels können schon was ab. So schlimm ist es wirklich nicht.“